Kaffeevollautomat Delonghi

DeLonghi ECAM 22.110.B Kaffeevollautomat

kaffee-vollautomaten-testKaffee war für mich immer Kaffee, doch als ich dann bei einem Freund zum ersten Mal einen Espresso aus der DeLongi trank war es um mich geschehen. Man mag mir vielleicht Übertreibung vorwerfen, aber der Kaffee aus dieser Maschine ist einfach umwerfend und ich wurde somit endgültig eines Besseren belehrt. Was soll ich sagen natürlich wirkte der Preis auf dem ersten Blick etwas abschreckend, doch wenn ich bedenke, dass ich quasi warmes Gulliwasser über Jahre getrunken habe, da war es mir dann doch schon wert endlich ein wenig Qualität im Hause zu haben.

Als die Gute dann geliefert wurde, habe ich auch gleich meinen Freund zu mir bestellt, damit er mich gründlich in die Kunst dieser Maschine einweisen konnte, wobei das im Nachhinein vielleicht etwas überflüssig war. Der Kaffeevollautomat bedient sich quasi wie von selbst und das wichtigste war eigentlich, dass er mir für den Start gleich ein paar Bohnen mitgebracht hatte. Den Rest bekam ich intuitiv dann schon hin. Bei diesen Kaffeepreisen lohnt sich ein solchen Automaten zu kaufen.

 

BedienungKomfort

Einfache Bedienung des Kaffeevollautomaten

Es gibt jeweils zwei Knöpfe für Espresso (eine oder zwei Tassen, oder wie ich gerne sage, einen doppelten Espresso!) und das gleiche auf der anderen Seite für Kaffee, wobei ich gestehen muss, dass ich mich immer mehr zum Espresso hingezogen fühle und der Kaffee immer mal wieder für Besucher aktiviert wird. Das ist übrigens auch noch etwas was ich an diesem Kaffeevollautomaten liebe. Wenn ich Besuch bekomme, dann schalte ich kurz die Maschine ein und nach kurzer Zeit steht sie dann voll betriebsbereit als Kaffeemaschine zur Verfügung. Wenn dann doch kein Kaffeegaumen vorhanden ist, dann schaltet sie sich auch automatisch wieder nach einiger Zeit aus.

Da frage ich mich, was will man denn da mehr?

Gut. Ich musste lernen, wie man mit der Milchschaumdüse umgeht und habe mir dann auch auf anraten meines Freundes noch eine kleine Milchkanne dafür zugelegt. Nachdem ich die ersten Male einen kleinen Milchvulkan in der Küche ausbrechen ließ, hatte ich dann auch da den Kniff raus und konnte dann auch meiner frischen Freundin gleich einen frischen Kaffee Latte präsentieren und gleich nochmal damit bei ihr punkten.

DeLonghi, du hast eindeutig mein Leben bereichert und ich weiß gar nicht wie ich jemals ohne dich gelebt habe!